Nachbarrouten am RheinRadWeg-Abschnitt Köln - Düsseldorf - Duisburg

RheinRadWeg-Abschnitt Köln – Düsseldorf – DuisburgVom Logistikpark in die RheinlandschaftHafenstadt DuisburgRadeln wie auf SchienenKrefeld Die SüdlicheKrefeld Die Vielfalt

Vom Logistikpark in die Rhein-Landschaft

Vom Logistikpark in die Rhein-LandschaftDownload GPX-Track

Diese Tour führt durch Logistik- und Gewerbeparks in die Landschaft der Rheinaue. Im Dorf Friemersheim sind wir im Umfeld von Kirche, altem Lehrerhaus, einigen Bauernhöfen direkt hinter dem Deich in einer scheinbar anderen Welt. In hervorragender Lage, angrenzend an die Rheinaue, liegt die denkmalgeschützte Eisenbahnsiedlung Friemersheim. Zwischen 1913 und 1930 entstanden, wurde sie für die Arbeiter und Angestellten des Rangierbahnhofes Hohenbudberg gebaut. Die denkmalgeschützte Villenkolonie Bliersheim entstand zwischen 1903 und 1910 für die leitenden Mitarbeiter des Hüttenwerkes. Neben den Gewerbeflächen logport und Businesspark Niederrhein ist das Gewerbegebiet Mevissen das älteste. Es entstand auf der Fläche der Zeche Mevissen und ist inzwischen vollständig belegt.

Kombinieren Sie mit diesem Reiseangebot:
Duisburg - Stadt, Land, Rhein

Hafenstadt Duisburg

Hafenstadt DuisburgDownload PDF-Karte

Download GPX-Track

Die Tour führt vorbei an zahlreichen Hafenbecken und vermittelt so einen Einblick in die Geschichte und die wirtschaftliche Gegenwart der Stadt. Vom 2009 eröffneten RheinPark hat man einen hervorragenden Blick auf den Rhein und die gegenüberliegenden Auen, aber auch auf den Logistikpark logport auf der anderen Rheinseite.  Von der Krupp'schen Halde bietet sich ein hervorragender Überblick über die Hafenstadt Duisburg. Zurück über die Friedrich-Ebert-Brücke mit Blick auf den Hafenstadtteil Ruhrort mit historischen Straßenzügen und moderner Architektur zeigen Vergangenheit und wirtschaftliche Gegenwart des von Hafen, Handel und Logistik geprägten Ortsteils. Der Oberbürgermeister-Lehr-Brückenzug führt vorbei an Europas größtem Binnenhafen. An der Ruhr führt der Weg dann bis zur Ruhrmündung mit der Landmarke Rheinorange. Der Innenhafen, ehemaliger Holz- und Getreidehafen, ist jetzt erste Adresse für Dienstleistungsunternehmen, Kultur und Gastronomie. Durch die Innenstadt führt die Tour über den Stadtteil Hochfeld zurück zum RheinPark.

Kombinieren Sie mit diesem Reiseangebot:
Duisburg - Stadt, Land, Rhein

Radeln wie auf Schienen

Radeln wie auf SchienenDownload Kartenmaterial

Download GPX-Datei

Wo einst Werksbahnen Kohle und Erze transportierten sind breite Grünzüge mit Radwegen entstanden. "Wie auf Schienen" wird der Fahrradfahrer über diese teils kreuzungsfreien Trassen geführt und erfährt eine völlig neue Perspektive über seine Stadt. In Hochlage verbindet die HOAG-Trasse den Südhafen Walsum mit dem ehemaligen Hochofenwerk Oberhausen AG über das Gelände der ehemaligen Zeche Sterkrade. Zurück über den Grünen Pfad in den Landschaftspark Duisburg-Nord mit vielen Sehenswürdigkeiten. Von dort geht es weiter auf dem Grünen Pfad nach Ruhrort, Duisburgs Hafenstadtteil mit dem Binnenschifffahrtsmuseum. Die 35 Kilometer lange Strecke vermittelt ein neues Bild über den als Industriestandort bekannten Duisburger Norden. Hier ist in den letzten Jahren ein vorbildliches Wegesystem, weitgehend im Grünen auf ehemaligen Werksbahntrassen entstanden.

Kombinieren Sie mit diesem Reiseangebot:
Duisburg - Stadt, Land, Rhein

Krefeld – die südliche Route, 30 km

Radrouten in KrefeldDownload Kartenmaterial

Link zur Webseite

Neben schönen Abschnitten typisch niederrhei¬nischer Landschaft bietet die südliche Route R 4 einen interessanten Mix. Von der mittelalterlichen Burg Linn über den Industriehafen Uerdingen,historische Park- und Gartenanlagen bis zum Krefelder Zoo ist die 30 Kilometer lange Strecke besonders abwechslungsreich. In Linn ist neben der Burg der historische Ortskern einen Abstecher wert. In den Cafés und Restaurants sind Fahrradfahrer herzlich willkommen.

Kombinieren Sie mit diesem Reiseangebot:
Von Zons bis Königswinter-  Sagen, Samt und Seide

Krefeld - Die Vielfalt der Stadt, 32 km

Abbildung der BroschüreDownload Kartenmaterial

Link zur Webseite

Bei der großen Zahl attraktiver Fahrradstrecken in und um Krefeld zeigt die nördliche Radroute R3 die Vielfalt der Stadt Krefeld. Über angenehme  32 Kilometer, teilweise unbefestigt, führt die Route durch schattige Waldabschnitte, entlang des Erholungs- und Freizeit Gebiets Elfrather See hinauf zur Egelsberger Mühle. Raps, Getreidefelder und von Kopfweiden gesäumte Wiesen bieten niederrheinische Landschaft pur. Nach etwa zweidrittel der Strecke lädt der historische Ortskern Hüls zu einer Pause ein. Der letzte Streckenabschnitt ist mit dem Stadtwald, der Galopprennbahn, dem großen Biergarten am Stadtwaldhaus und den Mies van der Rohe Häusern Esters und Lange reich an Höhepunkten.

Kombinieren Sie mit diesem Reiseangebot:
Von Zons bis Königswinter –  Sagen, Samt und Seide

DeutschNederlandsEnglishFrançais
Service-Telefon
Info + Buchung
02162/81 79-333
Broschüre - Radtouren am Rhein - als PDF herunterladenBroschüre
'Radtouren am Rhein'
als PDF herunterladen
Diese Seite empfehlen
facebook twitter google wong linkarena icio_trans_ani yahoo stern delicious